Wiieeesooo?

Sie wollen also, dass ich ihrem Mann anrufe, damit *der* ihre Stilnox abholt? ???

Wiieeesoo??

Das hat eine Frau in der Apotheke stehend verlangt. Sie wollte das Medikament weder gleich mitnehmen, noch selber ihren Mann anrufen. Ich weiss immer noch nicht, wieso.

11 Antworten auf „Wiieeesooo?

  1. Ganz einfach: *Sie* wollte abgeholt werden, traut sich das aber dem Göttergatten nicht so sagen, also muss er das ach so schwere Medikament abholen – und dabei gleich sie mit auflesen… ;)

    Liken

    1. Das wäre eine logische Erklärung – wenn sie dann dageblieben wäre und gewartet hätte.

      Liken

  2. Kann es sein dass *ihr* Mann schnarcht und sie deshalb ein Schlafmittel braucht? Dann finde ich ist es *sein* ‚Beitrag‘ in dem er das Medikament abholt;-))

    Liken

  3. da würd ich allerdings auch gerne wissen wieso…. :o vielleicht lebt sie in Trennung? :o

    Liken

  4. Ich hätte da eine ganz preiswerte Erklärung. Sie hatte kein Geld dabei, wollte das nicht zugeben, und hätte das auf Rückfrage am Telefon ihrem Mann vermutlich sagen müssen.
    .
    Armut – und wenn es nur zeitlich begrenzte Armut aufgrund des Vergessens der Brieftasche ist – ist eben doch eine (selbstauferlegte) Schande. *)
    .
    *) Bezogen auf den Steuer-Hinterziehungs-CD-Witz: Ein Deutscher kommt in eine Züricher Bank und flüstert verschwörerisch dem Kassierer zu: „Ich habe eine Million € in diesem Koffer!“ Da antwortet der Kassierer: „Sie brauchen nicht flüstern! Armut ist in der Schweiz keine Schande…“ ;-)

    Liken

    1. Sie hat das Medikament nicht (grad) bezahlen müssen, das geht über die Krankenkasse,
      Ich versteh’s immer noch nicht.
      Und wenn ich eine Million hätte …

      Liken

  5. Ich kenne ähnliche Situationen aus der Apotheke.

    Da ist es dann meist so, dass das Schlafmittel für den Partner (in diesem Fall Mann) bestimmt ist. Der Partner ist abhängig und kommt über die Versicherung des anderen Partners so „legal“ an mehr Schlafmittel.

    Der Partner macht mit und behauptet gegenüber dem Arzt, er/sie hätte auch Schlafbeschwerden. Warum der Partner mit macht? Angst, den geliebten Menschen zu verlieren vielleicht. Der Abhängige kommt dann in die Apotheke und holt dann „sein“ Mittel ab.

    Und deswegen ist die Frau so nervös.

    Liken

  6. ich tippe darauf, dass sie eine ihrer hellen momente hatte und vielleicht nicht will, dass das zeugs in ihre hände gelangt, sondern lieber über den ehemann?

    damit sie nicht alle aufs mal nimmt, oder so?

    Liken

  7. Ev.
    liegt die Antwort in den Nebenwirkungen der Schlaftabletten?

    Hier ein Auszug aus der Fachinformation (Compendium):

    Unerwünschte Wirkungen:

    Häufig: Halluzinationen, Unruhe, Alpträume.

    Gelegentlich: Verwirrung, Reizbarkeit.

    Einzelfälle: Nervosität, Agressivität, Illusionen, Wutanfälle, unangepasste
    Verhaltensweise, …

    Sonst könnte ich mir nur vorstellen, dass die Frau die Tabletten nicht mehr
    selber verwalten darf/will und ihr Mann wegen einer Sucht-Problematik
    (ihrerseits) der Schlafmittel-Manager ist…

    Aber es kommt mir so oder so irgendwie spanisch vor…

    Liken

Was meinst Du dazu? (Wenn Du kommentierst, stimmst Du der Datenschutzerklärung dieses Blogs zu)

This site uses Akismet to reduce spam. .