Habe ich oder habe ich nicht?

Telefon in der Apotheke.

Eine ältere Frau: „Ich habe hier meine neuen Tabletten, die ich täglich nehmen muss … jetzt weiss ich nicht mehr, ob ich die heutige Tablette schon genommen habe oder nicht. Was soll ich tun?

Apothekerin: „Sie haben die Packung neu, nicht?“

Frau: „Ja.“

Apothekerin: „Moment, bitte.“

Geht ins Dossier der Frau, sieht, wann die Packung bezogen wurde und rechnet nach.

Apothekerin: „Also, wenn sie an dem Tag begonnen haben, an denen sie die Packung bezogen haben, dann müssten es noch 18 Tabletten darin sein. Wenn sie 19 haben, haben sie sie heute vergessen.“

Kundin: „Oh, danke.“

Bitte sehr!

9 Antworten auf „Habe ich oder habe ich nicht?

  1. Schön dass du so reagierst, Bimed. Schade, dass dieses Beispiel Beifall erhalten muss weil solches Verhalten dem Kunden gegenüber inzwischen nicht mehr selbstverständlich ist.

    Liken

  2. Erinnert mich an meine Nachbarin. Sitzt im Wohnzimmer und zittert weil sie schon vier Kaffee getrunken hat und gerade den fünften trinkt. Sie hat die vier vorherigen einfach vergessen.

    Demenz ist scheiße.

    Liken

  3. Kann man diese Tabletten nicht einfach in einen Blister verpacken, wie man sie von der Pille her kennt? Packung beginnen beim entsprechenden Wochentag, bei der nächsten Packung einfach wieder den entsprechenden Wochentag nehmen etc. Nur müsste vermutlich der Tageskürzel-Aufdruck viel grösser sein, weil die älteren Menschen ja nicht mehr sooo gut sehen.

    Liken

  4. @Bianca: Habe ich bei Medikamenten für Alzheimer schon gesehen. Blister mit 7 Tabletten, die Wochentage schön gross aufgedruckt… Leider ist das sehr platzaufwändig und wird deshalb nur bei Tabletten gemacht, die gerne vergessen werden… Ich bin schon froh, wenn das Produkt und die Stärke auf dem Blister gut zu lesen sind…

    Liken

  5. @kinderdoc: war auch mein erster Gedanke… und der zweite, dass sie dann hoffentlich nicht die überbleibenden einfach „nach“nimmt. Alles schon (oft) dagewesen.

    Liken

  6. Auf meinen Blutdrucktabletten ist das so*g*, ein Blister für 2 Wochen und shcön groß der WOchentag dran. Und Ganz ehrlich: ich brauch das auch*g*, gänzlich ohne Demenz oder Alzheimer*gg*.

    LG petra

    Liken

  7. @Bimed

    Gibts eigentlich noch diese Plastikschachtel mit Wochentagaufdruck drauf? Ich hab die als Kind mal öfters gesehen, aber jetzt schon lange nicht mehr.

    Liken

  8. @Pirmin :-)

    @hanna: Tja. Ich denke zum Teil schreibe ich den Blog ja auch, weil er für manche Ideen liefern soll, was man machen kann.

    @julia: Ja, Demenz ist definitiv scheisse.

    @kinderdoc: Au ja. DAS wäre wirklich blöd.

    @Bianca, wäre eine Idee … aber viele Medikamente haben ja je nachdem unterschiedliche Dosierungen: manche brauchen nur 1 Tablette täglich, andere 2 … da wird es auch komplizierter: da müsste man 2 Arten (oder mehr) Blister machen.

    @nicoretta: meinst Du die Einzelverblisterung? Es gibt nämlich jetzt z.T. die Möglichkeit Tabletten, Kapseln, Dragees in Portionen zu verblistern: dann hat man seine Tabletten zusammen und sie sind angeschrieben. Eine etwas günstigere Variante wären Dosette, wo man selbst die Tabletten Tage- oder Wochenweise vorbereiten kann.

    @Chilara: sie nachher zusammenzunehmen wäre wirklich keine gute Idee …

    @Petra: wenn ich es gelegentlich nicht mal schaffe die Pille jeden Tag zu nehmen … also ich habe grösstes Verständnis für Leute, die die Tabletten ab und zu vergessen. Und die Wochentage auf die Blister zu schreiben kann eine Hilfe sein, aber eben: Problem so.

    @Alicia: Ich denke Du meinst die Dosette? Die gibt es noch in verschiedenen Ausführungen.

    Liken

Was meinst Du dazu? (Wenn Du kommentierst, stimmst Du der Datenschutzerklärung dieses Blogs zu)

This site uses Akismet to reduce spam. .