Apotheken aus aller Welt, 754: Pala, Indien

Nach langer (langer!) Pause kommt hier wieder ein Bild einer Apotheke – aus Indien. Danke Katrin! Sie schreibt dazu:

Als fleißige Leserin musste ich natürlich meine Stamm-Apotheke im indischen Pala in der Region Kerala fotografieren. Hier deckten wir uns vor allem mit Tiger-Balm ein. Die Region hat wenig ausländischen Tourismus, daher freute es uns um so mehr, im Apotheken-Besitzer einen Europa-Fan zu finden. Vor zehn Jahren machte er eine Art Roadtrip von Schweiz bis nach Berlin. Für uns gewöhnungsbedürftig: Tabletten werden hier nicht pro Packung rausgegeben, sondern nach Bedarf. Das heißt, dass der Blister auch schon mal zerschnitten wird, wenn jemand nur zwei Tabletten braucht.

PalaIndien

Ich musste nach meinem Computerausfall vor ein paar Monaten wechseln: jetzt habe ich nicht mehr Photoshop (da zu teuer und das alte Programm läuft unter dem OS nicht mehr) Affinity Photo. Das braucht etwas Einarbeit, aber jetzt habe ich es soweit im Griff, dass in Zukunft wieder mehr Apothekenfotos kommen können. In nicht allzu grosser Grösse (wie gewünscht). Danke, dass ihr mir trotzdem weiter Bilder geschickt habt … sie kommen, (in was für einer Reihenfolge weiss ich noch nicht) – demnächst.

Apotheken aus aller Welt, 603: Rishikesh, Indien

Und nochmal von  aus Frankreich- diesmal von etwas exotischerem Ort:

Hier folgen Bilder welche ich während meiner Hochzeitsreise nach Indien gemacht habe. Ich war mir nicht ganz sicher ob du Ayurveda healt Centres auch als Apotheken bezeichnen würdest, dort in Rishikesh wo ich mit meiner Frau zwei Wochen verbracht hab gab es wirklich einige dieser Ayurvedic Health Centres. Hier mal die Apotheken welche ich in Indien fotografiert habe. Ich habe nur einen kleinen Teil der vorhanden Ayurveda Centres fotografiert weil es wirklich viele gab. Ein paar wenige hatten auch englische/westliche Medikamente, von dennen hab ich zwei fotografiert. Das letzte Bild zeigt vermutlich eher eine kleine Arztpraxis als eine Apotheke, aber er hat zumindest ein rotes Kreuz davor hängen und ein paar einfache Holzregale mit Medikamenten.

Die Apotheken in Rishikesh sind übrigens alle im Ortsteil „Laxman Jhula“ welcher sehr touristisch ausgelegt ist, mit vielen kleinen Geschäften. Den Namen hat der Ortsteil übrigens von der gleichnamigen Hängebrücke ()

Hmmm… die Ayurveda Zentren werden sicher nicht von Medizinialpersonen betrieben (genauso wenig, wie die „Kräuter“ und Beduinen-„Apotheken“ in Marokko), aber ich lass sie trotzdem mal hier. Danke Dir!

Apotheken in aller Welt: 15 -Bangalore, Indien

Dorotheesophie, die in Indien lebt schickt mir diese 2 Bilder und schreibt dazu:

anbei zwei Bilder aus Bangalore. Die beiden Bilder zeigen sehr verschiedene Apotheken, aber beide sind innerhalb meiner Laufweite. Bei der Apotheke, die geschlossen ist (auch hier gibt es sonntags Ruhetage), kann man sich vorstellen, wie es im Inneren des Geschäfts aussehen muss.

Die zweite sieht doch vielversprechend aus … ausser: Ist das in der Mitte der Aufgang? Nicht gerade Rollstuhlfreundlich, oder? :-)