Demonstrierter Placeboeffekt

Die Frau kommt mit einem Rezept für Ventolin. Während sie wartet atmet sie schwer und hustet quer durch die ganze Apotheke und zieht damit viel Aufmerksamkeit auf sich, von Angestellten und Kunden.

Ich beeile mich.

Sie sagt: „Ich brauche das jetzt ganz dringend! Zeigen Sie mir rasch, wie man das anwendet!“ 

Also stelle ich ihr Ventolin vor sie, hole das Demo Gerät und zeige ihr wie das geht: Schütteln, Deckel ab, ausatmen, ansetzen, gleichzeitig drücken und einatmen …

Die Frau greift sich das DemoGerät, inhaliert und … ihr scheint es sofort besser zu gehen! Kein Husten mehr, kein Keuchen, sie atmet auf ….

Alle schauen sie an.

Bimed: „Äh, das war nur das Demogerät, ich habe ihr Ventolin noch gar nicht aufgemacht.“

Der Ausdruck auf ihrem Gesicht war unbeschreiblich.

Im Demogerät hat es keinen Wirkstoff drin, es sprüht aber wie das Original.

16 Antworten auf „Demonstrierter Placeboeffekt

  1. Warum hast Du ihr das denn verraten?
    Ist doch gut, wenn es ihr besser geht, egal weswegen.
    Jetzt sind doch die Chancen, dass ihr das Medikament hilft, genau um den Placeboeffekt gemindert, oder?

    Liken

    1. Es war sehr gut, der Kundin reinen Wein einzuschenken. Warum sollte sie denn nicht wissen, was ihr wirklich geholfen hat? Nämlich s i e selbst. Und dabei ist auch deutlich geworden, welche Kraft die Selbstheilungskräfte haben.
      Wenn diese Kundin nun erfährt, welche Energie in ihr steckt, sich vielleicht das eine oder andere Mal ein großes Stück selbst zu helfen, ist sie bei der derzeitigen Erkenntnis von Placebo und Nocebo wesentlich informierter. Ein guter Arzt und ein guter Apotheker unterstützen so den Heilungserfolg.

      Liken

  2. Hehe, gleich den Arzt anrufen. Das nächste Mal gibt’s dann direkt das Placebo. Und so was belastet dann unsere Krankenkassen… :(

    Liken

  3. Vielleicht hat ja allein schon die durch den Inhalator bedingte Atemtechnik eine Besserung hervorgerufen. ^^
    _

    Und der Pennywise aus „Es“ kann eh ein Lied davon singen, wie stark der Placeboeffekt bei Asthmasprays sein kann. :D

    Liken

  4. Hahaha, ja und sowas nennt man dann „Placeboeffekt“ und es kann was sein? kann es verwirrung stiften? bin konzentriert und möchte sehr viel lernen!!

    Liken

  5. hehe, mir gefällt die frage, wieso du es ihr verraten hast! ;)
    ja, der placeboeffekt scheint mir fast einer der effektivsten heileffekte zu sein. immerhin, blitzartige wirkung!
    nachdem gezeigt wurde, dass sogar placebo-ops wirken können, ahnt man, wie stark die kraft unseres geistes tatsächlich ist. lg

    Liken

  6. Man was sind wir Menschen doch manchmal einfach „gestrickt“! Da wird viel in die Forschung der „gelben“ Pillen investiert und wenn da nur „drauf steht“ hilft! Dann geht es uns schon besser!

    Liken

  7. Tja, vieles geht halt über den Kopf. So wie man sich selber krank machen kann, bloss mit seinen Gedanken, kann mit Placebo auch eine Wunderheilung eintreten.
    Ich spüre dies bei meinen Patienten, je nachdem wie gut ich eine Pille so quasi an den Mann/Frau bringe, verdoppelt sich die Wirkung.
    Aber das mit dem Inhaliergerät ist ein „Schmunzler “
    tschüss, Thee

    Liken

  8. Ich kannte mal jemanden, bei dem funktionierte statt Asthmaspray folgendes: beim Zähneputzen kurz aussetzen und tief einatmen. Das Asthmaspray schmeckte wohl pfefferminzig. ;-)

    Liken

  9. […] was ist das andere? Der Nocebo-Effekt ist also der Gegenspieler des Placebo-Effekts. Unbewusst hatte mich mein Arzt auf negative Begleitumstände bei der Einnahme des Medikamentes […]

    Liken

Was meinst Du dazu? (Wenn Du kommentierst, stimmst Du der Datenschutzerklärung dieses Blogs zu)

This site uses Akismet to reduce spam. .